gestern…

super fein das trotz des beschissenen Wetters so viele Leute da waren;
– wir sind jetzt erstmal am (uns selbst und) transparente trocknen
– zeugx zurückführen
– erholen

Demnächst wird die Homepage noch mit weiteren Terminen für den Sommer gefüllt werden, und wir müssen wegen der verhinderten Kundgebung vom 15.5. und eventuell gestern gekillten Technik noch sicherlich die eine oder andere Solibar/Fest machen.

„moving culture – moving people“ ist also sicherlich nicht am Ende angelangt; und weil unsere Forderungen immer noch nicht erfüllt wurden werden wir sicherlich noch hier und da den öffentlichen Raum kapern;
& 15h05 wird es sicherlich noch öfters werden ;)

Deswegen fordern wir:

Schubhaft und Grenzen abschaffen /
Bleiberecht für alle überall!

Straßen für Fußgänger_innen und Fahrräder / kostenlose öffentliche Verkehrsmittel / Volxräder überall
Gegen Geldsystem und Spekulation
Abbau von allen Überwachungskameras
Stopp des Überwachungsstaates
Gegen Polizeigewalt / violett grün gepunktete Anzüge mit Bienenfühlern für Zivilpolizist_innen
Recht auf öffentliche Meinungskundgebung / Plakatierfreiheit herstellen und das Wiener Modell umsetzten
Bedingungsloses Grundeinkommen von mindestens 1200 euro im Monat / Stopp von Zwangsmaßnahmen für Arbeitslose, Auflösung des AMS
Rücktritt von Martin Graf als 3. Nationalratspräsident
Freie unabhängige Bildung für alle,
gegen Effizienz und Leistungsdruck
mehr Grünflächen im Stadtgebiet
Bepflanzungsrecht von Freiflächen
Sexismus aus den Köpfen sprengen
Männerbünde zerschlagen / gegen Machtstrukturen
Gleichberechtigung in allen Lebenslagen!
Gratis OTS / Zerschlagung von Mediaprint und Krone
leerstehende Häuser freigeben, selbst verwaltete Kunst-, Kultur- und Lebenszentren fördern und ermöglichen
Ressourcen und Geld für unabhängige Kultur-, Polit- und Sozialprojekte
Abschaffung von §278ff / Abschaffung des „Bettelparagraphen“ Legalisierung aller Drogen,
Opium statt Religion

und überhaupt: kein Mensch ist illegal

übrigens: Raum her fürs Movimento, Kaleidoskop bleibt, fixe Wagenplätze, einlösen der offenen Versprechen seitens der Stadt Wien.

Rückfrage an: Pippilotta Viktualia Rullgardina Krusmynta Ephraimsdotter Långstrump. Kontakt: strassenfest@riseup.net